Projekte Agenda

Projekte

 LEADER-Projekt zur Förderung von Jugendpartizipation

Unter dem Titel „LEADER-sensibilisierende Jugendpartizipation – Kleinprojekte für das Südliche Friesland“ wurden der Agenda Varel EU-Fördermittel über die LEADER-Region Südliches Friesland bewilligt.
Dabei sollen Jugendprojekte bzw. Projekte mit Mehrwert für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14-29 Jahren entwickelt und durch die Agenda Varel begleitet werden, die rechtliche Trägerschaft liegt bei allen Projekten bei der Agenda.
Ziel ist, Jugendbeteiligung lokal und regional im Südlichen Friesland zu fördern, mit dem LEADER-Programm vertraut zu machen und zu sensibilisieren.

Der Fokus liegt auf einfachen Projektkonstellationen im gemeinnützigen Rahmen mit Kosten bis max. 5.000 €. Dabei sind durch die Projektgruppen lediglich 10 % Eigenmittel einzuwerfen, 90 % der Mittel werden durch die EU-Förderung und kommunale Kofinanzierungen getragen.
Thematische Vorgaben gibt es nicht, die Projekte müssen grundsätzlich der Vereinssatzung der Agenda Varel und den LEADER-Richtlinien des Südlichen Frieslands entsprechen. Beispielsweise können Projekte in den Bereichen Kultur, Naherholung, Klimaschutz, uvm. entwickelt werden.
Für das Förderprojekt eignen sich unterschiedliche Vorhaben und Ideen. Nachfolgend finden Sie die Links zu ersten Projektgruppen, die die Förderung als Agenda-Gruppen beanspruchen möchten:

https://www.selbstfairsorgt.de – Die Gruppe SelbstFairSorgt sucht zurzeit eine geeignete Fläche für die Umsetzung ihrer Vorhaben in Bezug auf Permakultur.

https://yesyourcan.de – Die Gruppe Yes, your can! beschäftigt sich mit Müllentsorgung und -vermeidung in Varel und plant zurzeit die Attraktivierung von Mülleimern im Stadtgebiet.

https://nachhaltig-to-go.de – Die Gruppe Nachhaltig-to-go informiert zur Plastikmüllvermeidung und nachhaltigem Konsum. Dabei wird der Projektstandort Varel-Dangast Vorreiter für innovative, nachhaltige Modelle, die mit Unterstützung von LEADER-Mitteln umgesetzt werden sollen.

Bei Fragen oder Interesse an einer Beteiligung in den Gruppen sprechen Sie und gerne an!

 Der Engagement-Wettbewerb in unserer Region

Im vergangenen Jahr fand der Wettbewerb nun zum zweiten Mal statt als ein Kooperationsprojekt der Barthel Stiftung und der Hilfswerft gGmbH Bremen.
Für 2019 wurde die Zielgruppe Jugendliche und Junge Erwachsene festgelegt, die sich im voranschreitenden Prozess mit Ihren Projektentwicklungen beschäftigt haben. Drei grobe Themengebiete wurden dabei festgelegt:

  • „Friesland bewegen“
  • „Friesland ergrünen“
  • „Friesland aufmischen“

Jugendpartizipation ist an unterschiedlichen Stellen, gerade in der letzten Zeit, deutlich spürbar. Das Interesse der Jugend, sich zu beteiligen, steigt stetig und es werden Formate und Methoden benötigt, die diese Teilhabe unterstützen und ermöglichen.

Bei Frieslands Helden wurde unterschiedliche Projekte entwickelt, beispielsweise hat die Gruppe FRI_Space sich mit temporären Leerstandslösungen im gewerblichen Bereich beschäftigt, die Gruppe Grüncool ein nachhaltiges Event umgesetzt. Ein weiteres Projekt, dass den ersten Platz belegt hat, wird von der Gruppe SelbstFairSorgt bearbeitet: die Umsetzung einer Permakultur-Fläche, die sich unter anderem als außerschulischer Lernort entwickeln lässt.

Viele unterschiedliche Themen wurden bearbeitet, an Workshop-Wochenenden wurden Projektmanagement oder auch Pitch-Trainings absolviert, ein Online-Voting während bestritten und eine interdisziplinäre Jury überzeugt.

Die Agenda Varel hat in dem Projekt eng mit der Hilfswerft zusammengearbeitet und Gruppen als Mentor in ihren Projektarbeiten unterstützt. Vielen Dank für die spannenden Wochen, nun gilt es, die Projektideen umzusetzen!

Weitere Informationen: https://friesland.heldenderheimat.de

 Arbeitskreis Weinberghaus/ Juden in Varel

Der Arbeitskreis Weinberghaus ist aus dem Arbeitskreis Juden in Varel entstanden und beschäftigt sich mit der kulturhistorischen Nutzung des Weinberghauses an der Schüttingstraße 13.

Kürzlich wurde eine Graphic Novel umgesetzt, die die Geschichte der Familie Weinberg erzählen. Dafür konnte der Vareler Künstler Gerald Chmielewski gewonnen werden, das Storyboard wurde von Holger Frerichs entwickelt. Die Zeichnungen werden zukünftig im Weinberghaus ausgestellt und die Publikationen Schülern zur Verfügung gestellt. Der Verlag Isensee vertreibt die Graphic Novel auch über die üblichen Verkaufsstellen.
Im nächsten Schritt wird eine Homepage entwickelt und die eigentlichen Räumlichkeiten baulich (wieder-) hergestellt; dafür wurden finanzielle Subventionen vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) und von der Stiftung Niedersächsische Gedenkstätten bewilligt.

In dem Projekt unterstützt die Agenda Varel den Arbeitskreis mit jeglichen formellen Arbeiten im Hintergrund, bei der Akquise der Finanzierungsmittel und dem strategischen Vorgehen. Die hervorragende Arbeitsstruktur und ein intensiver Austausch mit der Agenda-Geschäftsstelle ermöglichen eine zügige und richtlinienkonforme Abwicklung der einzelnen Maßnahmen.

Weitere Informationen zu den Erinnerungsorten in Friesland erhalten Sie über nachfolgenden Link: https://www.erinnerungsorte-friesland.de

Förderinitiativen Kindertagesstätte am Wald, Kindertagesstätte an der Wiese

Im Rahmen der ersten Treffen der Förderinitiativen kam die Überlegung nach einem eigenen Förderverein auf. Diese Gründungen gehen in der Regel mit finanziellem, personellen und zeitlichem Aufwand einher, die perspektivisch Schwierigkeiten für lose Arbeitsstrukturen bedeuten können.

Aus diesem Grund wurde der Beschluss getroffen, die Initiativen bei der Agenda Varel anzugliedern und somit eine schnellstmögliche Handlungsfähigkeit zu ermöglichen.  Förderinitiative an Kindertagesstätten und Schulen dienen der Ermöglichung individueller Maßnahmen, die auch bei kommunalen Trägerschaft nicht zu den Pflichtaufgaben gehören.

Pflege des Landschafts-Erkundungspfades

Der Landschafts-Erkundungspfad in  Varel ist ein Radrundweg, der vor einigen Jahren aus der Arbeit einer Agenda-Gruppe in Kooperation mit dem Nationalparkhaus Dangaster umgesetzt wurde. Dabei führt die Beschilderung entlang von acht Stationen, bei denen die Radfahrer über Infotafel zu den Landschaftsräumen Geest, Marsch, Moor oder auch Wald informiert werden.

Gemeinsam mit der Freiwilligenagentur „Ehrensache“ wurden neue Radwegewarte gewonnen, die ehrenamtlich die Wege kontrollieren und Mängel direkt an die Agenda bzw. Freiwilligenagentur melden. Auf diese Weise kann die Streckenführung dauerhaft durch freiwilligen Einsatz erhalten werden.

Bei Interesse an einer Unterstützung als Radwegewart oder Stationspfleger melden Sie sich gerne bei uns!

Klimaschutz in Varel

Eine Arbeitsgruppe der Agenda Varel beschäftigt sich mit der Entwicklung von Maßnahmen, die für die Fokusberatung in der Stadt Varel standortgerecht infrage kommen. Dabei finden regelmäßige Treffen der lokalen Akteure statt.

In diesem Jahr beginnt die Fokusberatung mit Teilnehmern aus Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Vertretern der Agenda Varel. Die Ergebnisse des Arbeitskreises werden in die Fokusberatung mit eingebracht und im Rahmen von vier über das Jahr verteilten Workshops konkretisiert. Ergebnis werden einzelne, kurzfristig anzugehende Maßnahmen im Bereich des kommunalen Klimaschutzes sein, die mit Unterstützung des externen Dienstleisters beks Energieeffizienz aus Bremen umgesetzt werden.

uvm..

Bei Interesse an einer Beteiligung in einer der Projektgruppen sprechen Sie uns gerne an!